top of page
  • AutorenbildSieglinde Bernauer

Angst ist nur ein Impuls...

Zwischen dem Impuls der Angst und deiner Handlung liegt ein Raum. Und dieser Raum ermöglicht dir, andere Entscheidungen zu treffen. Vielleicht gelingt es dir nicht sofort und es braucht Übung, sich dieser Momente bewusst zu werden. Der Unterschied, ob ein Moment als bedrohlich oder neutral eingestuft wird, liegt oftmals in der Bewertung der Situation. Wir haben alle unsere Prägungen, Muster und Automatismen, die wie von selbst losstarten, sobald sich ein Angstmoment ergibt. Versuche einmal, dir während so einem Moment vorzustellen, dass es nur ein Gedanke ist, der dich gerade einfangen möchte. Den Gedanken kannst du loslassen, du musst ihn nicht aufnehmen. Du bist nicht dieser Gedanke, du bist frei.

Frage dich: Ist dieser Gedanke wirklich wahr? Oder könnte es sein, dass er so nicht stimmt?

Alles Gute für deinen Entdeckungsprozess.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page